You are currently viewing Darum ziehen immer mehr Käufer raus aus den Metropolen

Darum ziehen immer mehr Käufer raus aus den Metropolen

  • Lesedauer:3 min Lesezeit

„Darum ziehen immer mehr Käufer raus aus den Metropolen“

„So teuer ist eine Immobilie aktuell in Deutschland“

Darum ziehen immer mehr Käufer raus aus den Metropolen

  • Laut einer Studie des Kreditvermittlers Interhyp liegt derzeit der durchschnittliche Preis für ein Haus oder eine Wohnung inklusive Nebenkosten bei rund 487.000 Euro.
  • Eine Steigerung um neun Prozent gegenüber dem Durchschnitt des Vorjahres.
  • In der Folge, das zeigen die Daten, ziehen Immobilienkäufer vermehrt aus den Metropolen, also Städten mit mehr als 500.000 Einwohnern, in Klein- und Mittelstädte

Laut einer Studie des Kreditvermittlers Interhyp sind die Immobilienpreise in Deutschland in den ersten acht Monaten dieses Jahres beinahe so stark gestiegen wie im gesamten Vorjahr. Anfang September lag demnach der durchschnittliche Preis für ein Haus oder eine Wohnung inklusive Nebenkosten bei rund 487.000 Euro, wie der „Spiegel“ berichtete. Eine Steigerung um neun Prozent gegenüber dem Durchschnitt des Vorjahres.

In der Folge, das zeigen die Daten, ziehen Immobilienkäufer vermehrt aus den Metropolen, also Städten mit mehr als 500.000 Einwohnern, in Klein- und Mittelstädte. Denn in den Metropolen sind die Preise besonders hoch. Kauften 2019, also noch vor der Corona-Krise, bereits 40 Prozent der Metropolbewohner nicht mehr in der Metropole selbst, so waren es in diesem Jahr bereits 43 Prozent.

In Hamburg kaufen mittlerweile 51 Prozent der Bewohner außerhalb, 2019 waren es noch 44 Prozent. 65 Prozent der Frankfurter kaufen derzeit außerhalb, vor zwei Jahren waren es noch 55 Prozent. In München stieg die Quote von 46 auf 49 Prozent, in Stuttgart von 50 auf 64 Prozent. Lediglich in Berlin blieben die Zahlen laut der Studie konstant.

„Trend zur eigenen Immobilie“

Trend zum Eigenheim

Corona habe den »Trend zur eigenen Immobilie« verstärkt, sagte Jörg Utecht, Vorstandschef von Interhyp, dem „Spiegel“. »Der Preisanstieg macht den Erwerb für Immobilienkäuferinnen und -käufer aber zunehmend schwieriger, auch in den Städten in der Nähe der Metropolen«, so Utecht.

Quelle: www.businessinsider.de vom 05.10.2021